Skip to main content

Klimaanlage desinfizieren

In einem heißen Sommer ist eine Klimaanlage ein wahrer Segen. Jedoch erfordert die Klimaanlage eine regelmäßige Wartung und sie muss dabei desinfiziert werden. Eine nicht desinfizierte Klimaanlage bietet Bakterien, Schimmel und Keimen einen idealen Nährboden. Bei jedem Einschalten werden diese ins Gesicht gepustet, was zu Krankheiten und allergischen Reaktionen führen kann. Wie eine Klimaanlage desinfiziert und gewartet wird, schildern wir nachfolgend.

Klimaanlage regelmäßig warten

Das Umweltbundesamt in Berlin hat herausgefunden, dass eine Klimaanlage etwa acht bis zehn Prozent ihres Füllmittels an die Außenluft verliert. Andere Schätzungen gehen sogar von bis zu 15 Prozent aus. Das verursacht zwar keine unmittelbare Gefahr für die Gesundheit, allerdings leidet die Umwelt. Klimaanlagen Hersteller kennen die Problematik, verschweigen diese aber in ihrer Bedienungsanleitung. Meistens fehlen hier Informationen zur Neubefüllung oder Reinigung komplett.

Unterlassene Pflege kann für die Klimaanlage einen schleichenden Tod bedeuten. Denn wer die Klimaanlage nicht regelmäßig laufen lässt, erhöht damit das Risiko von Undichtigkeiten. Mit der Zeit entmischen sich Klimamittel und Schmieröl. Sowohl Monoblock Klimaanlagen, als auch Splitgeräte müssen regelmäßig gewartet werden. Zudem sollten mobile Klimaanlagen über den Winter eingelagert werden.

Bei beiden Typen ist die regelmäßige Desinfektion wichtig. Außerdem gehört zu den Wartungsarbeiten, den Staubfilter regelmäßig zu wechseln. Damit wird verhindert, dass die Klimaanlage zur Bakterienschleuder mutiert. Bei den meisten mobilen Klimaanlagen kann der Staubfilter leicht mit lauwarmem Wasser gereinigt werden. Auch der Wasserbehälter, der bei mobilen Klimaanlagen das auftretende Kondenswasser auffängt, sollte in regelmäßigen Abständen einer Reinigung unterzogen werden. Bei der Einlagerung im Winter ist darauf zu achten, dass der Wassertank entleert wird.

Wird die Kühlleistung weniger oder bleibt sie sogar gänzlich aus, bedeutet das nicht immer, dass die Klimaanlage defekt ist. Neben verstopften Luftfiltern und undichten Schlauchverbindungen kann auch fehlendes Kühlmittel die Ursache sein. Mit dem Auffüllen des Kältemittels sollte Sie unbedingt ein Fachmann beauftragen, denn das Kühlmittel kann bei Hautkontakt schwere Erfrierungen verursachen. Aus diesem Grund tragen Klimatechniker auch eine Atemmaske und spezielle Schutzkleidung.

Klimaanlage desinfizieren: So klappt‘s

Die Ursache für müffelnde Zimmer ist oftmals eine unsaubere Klimaanlage. Besonders dann, wenn die Klimaanlage lange unbenutzt stehen bleibt, bleibt das Kondenswasser auf dem Verdampfer zurück und sorgt für Probleme. In Verbindung mit Feuchtigkeit ist die Klimaanlage ein idealer Nistplatz für Bakterien. Klimaanlagen können mit Legionellen kontaminiert sein, welche zu schweren Lungenentzündung führen können. Abhilfe schafft nur das regelmäßige Reinigen bzw. Desinfizieren. Sprays desinfizieren den Verdampfer und das Lüftungssystem und sorgen so für eine keimfreie und frische Luft. Dadurch wird das Lüftungssystem von lästigen Gerüchen befreit und ist wieder hygienisch sauber.

Klimaanlage desinfizieren mit Spray

Von verschiedenen Herstellern gibt es recht günstig Desinfektionsspray für Klimaanlagen. Dieses entfernt zu 99,9 % enthaltene Bakterien, Mikroorganismen und Schimmelsporen. Am besten legen Sie vorher etwas Pappe oder Zeitungspapier unter die Klimaanlage. Meistens bestehen Reinigungsprays von Klimaanlagen aus Schaum. Dieser wird nach Abmontieren des Pollenfilters in dem Schlauch der Klimaanlage gesprüht. Danach schalten Sie die Klimaanlage auf höchste Stufe, warten 15 Sekunden, und sprühen erneut. Diesen Vorgang wiederholen sie mehrfach.

Nachdem das Spray versprüht wurde, sollte der Raum unverzüglich verlassen werden. Nach einer Wartezeit von etwa zehn Minuten öffnen Sie alle Fenster und durchlüften den Raum gut. Danach sollte auch der Klimaanlagengeruch verschwunden sein. Achten Sie beim Kauf des Sprays darauf, dass es sich hierbei um ein Spray für mobile Klimaanlagen handelt – Sprays für Autoklimaanlagen können Sie nicht verwenden.


Ähnliche Beiträge